Ein alter Widerspruch endlich aufgelöst:

Warum die einfachste Methode gleichzeitig auch die effektivste ist!

Lieber Leser,

ich werde nicht versuchen, Ihnen hier etwas zu verkaufen… Stattdessen werde ich Ihnen einfach mal erzählen, worum es geht und für wen es ist … und für wen es NICHT ist.

Also, worum geht‘s?

In den letzten Wochen habe ich eine Motivations-Trainings-Methode für Ihre eigene Sicherheit kennengelernt, die besser (und viiiiieeeeel einfacher!) funktioniert als ALLES, was ich bisher kennengelernt habe.

In der Tat:

Mit einem  Einsatz von etwa 10 Stunden die Woche ist es hiermit möglich, sich viel schneller und besser auf diverse Gefahren-Situationen, wie z.B. wahllose Gewalt auf der Straße, vorzubereiten und damit seine Ängste nachhaltig zu besiegen.

Ich arbeite nun schon einige Zeit an dem System und habe es immer weiter verbessert. Es funktioniert wunderbar und ermöglich es mir (und vielleicht auch Ihnen) mit einfachsten Mitteln und minimalen Aufwand sicherer in der Öffentlichkeit aufzutreten als je zuvor.

Was heißt das für Sie?

Das Modell kann für Sie funktionieren – oder auch nicht … und der einzige Weg, das herauszufinden, ist es aus erster Hand zu lernen.

Ich erkläre Ihnen gerne alles – KOSTENLOS – Wenn Sie verstehen, dass es NICHT für JEDERMANN ist.

Es ist mir klar, dass Selbstverteidigung oft darauf basiert, dass es Abwehrtechniken für „alle“ sind, die diese erlernen wollen.

Hier ist es NICHT so. Diese Motivations-Training für die eigene Sicherheit ist relativ spezialisiert, weil diese Art der Selbstverteidigung bereits im Kopf beginnen muss.

Dieses Spezial-Motivations-Coaching für die eigene Sicherheit IST:

  • für Leute, die wirklich etwas für ihre eigene Sicherheit tun wollen,
  • für Leute, die sich trotz Training von Abwehrtechniken nicht trauen, auf der Straße diese konsequent anzuwenden, und zwar bis der Angreifer wirklich „Kampfunfähig“ ist und von seinem Vorhaben ablässt,
  • für erfolgreiche Menschen, die dadurch auch sehr viele NEIDER haben,
  • für Leute, die schnell lernen wollen, mit Ihren Ängsten umzugehen und diese in Mut, Entschlossenheit und vor allem in Selbstbewusstsein umzuwandeln und
  • für Leute, denen es wichtig ist, anderen zu helfen, die in Gefahr sind.

 Dieses Spezial-Motivations-Coaching für die eigene Sicherheit ist NICHT für:

  • für Leute, die nicht wirklich etwas für ihre eigene Sicherheit tun wollen,
  • für Leute, denen das Training von Abwehrtechniken in ihrem Sportclub ausreichend ist,
  • für Leute, die NIE OPFER sind und Spaß daran haben, Gewalt gegen andere Menschen auszuüben,

Um brutal ehrlich zu sein:

Sie müssen tatsächlich arbeiten.

Die Entdeckung, die ich gemacht habe, hat nichts damit zu tun, mit einem kühlen Bier auf der Couch zu liegen und sich nur von uns berieseln zu lassen bis Sie Ihre Ängste besiegt haben (auch wenn das natürlich großartig wäre).

Also: Sie müssen arbeiten.

Auf der anderen Seite ist diese Methode allerdings die zugleich einfachste (Sie brauchen nicht einmal unbedingt ein Sportass zu sein und müssen nur wenige klar definierte Schritte umsetzen…) und dabei effektivste, die ich bisher kennengelernt habe (und ich habe viele effektive Methoden kennengelernt…)

So funktioniert es:

Wie ich gesagt hatte, erkläre ich Ihnen gerne kostenlos, worum es geht und wie Sie meine Motivations-Trainings-Methode für Ihre eigene Sicherheit anwenden können.

Wenn Sie also neugierig sind, dann tun Sie bitte das Folgende:

Erstens: geben Sie Ihre ECHTE Mailadresse ist das untere Feld ein.

Ich leite Sie dann zu einem Formular weiter, auf dem Sie alle möglichen neugierigen Fragen über Ihre derzeitige Situation und über Ihr persönliches Ziel beantworten müssen.

Warum? Ich möchte damit nur sicherstellen, dass meine Motivations-Trainings-Methode für Sie passt, bevor wir Ihre und meine Zeit damit verschwenden, alles zu erklären.

Füllen Sie das Formular also bitte vollständig und ehrlich aus, wenn Sie wirklich von mir lernen wollen.

Zweitens: Die Daten werden dann an mich gesendet und eines von zwei Dingen wird passieren.

Möglichkeit Nummer 1:

Ich entscheide, dass meine Motivations-Trainings-Methode nicht gut zu Ihnen passt und lasse es sie höflich wissen.

Möglichkeit Nummer 2:

Ich entscheide, dass es passen KÖNNTE und jemand aus meinem Team wird einen Termin für ein kostenloses Coaching-Gespräch mit mir oder einem meiner Mitarbeiter

für Sie vereinbaren.

  • Sie erhalten dann einen sehr wertvollen Überblick über diese Motivations-Trainings-Methode und
  • ein kostenloses, ca. einstündiges Coaching-Gespräch mit mir oder einem meiner Mitarbeiter.
  • Plus: Konkrete Tipps, wie Sie diese Motivations-Trainings-Methode für Ihre eigene Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Familie umsetzen können.
  • Alles kostenlos.

Ich werde die Anfragen in der Reihenfolge, wie sie eingehen bearbeiten.

Wenn Sie Interesse haben, gehen Sie also am besten gleich ans Werk.

Ich kann maximal 25 Leute die Woche annehmen.


 
 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Liebe Blog-Besucher,

Letzte Woche stand wieder einmal ein Artikel in unserer regionalen Tageszeitung, der folgenden Titel trug:

“Rentner krankenhausreif getreten…

Zwei Unbekannte haben im Zug nach Falkensee einen 72-Jährigen angegriffen und schwer verletzt”

Vormittags im Berufsverkehr passierte es in der vollbesetzten Regionalbahn in der Nähe von Berlin. Es gab also genügend Zeugen, aber niemand half diesem Rentner, der von zwei angetrunkenen jungen Männern attakiert wurde.

Der Mann war wenige Minuten zuvor von zwei Unbekannten im vollen Zug zusammengetreten worden.” , hieß es wort-wörtlich im Havelländer der MAZ.

Warum haben sich die Zeugen nicht zusammengetan und dem Opfer Zivilcourage geleistet? Hatten diese Angst, ebenfalls Opfer zu werden?

Haben auch Sie Angst, Opfer von derartigen Gewalttaten zu werden?

Hätten Sie Zivilcourage geleiset und sich für Menschen eingesetzt, denen es schlecht geht?

Um das kostenlose zweite Video sehen zu können, klicken Sie innerhalb des Videos auf “gefällt mir”!


 
 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

 

 

Liebe Blog-Besucher,

… es hört einfach nicht auf … immer wieder neue Meldungen in den Medien … und die Bestrafung dieser Gewalt-Täter fällt nach unserem Empfinden meist viel zu milde aus.

Natürlich wissen Sie, worüber ich hier schreibe:

Von der willkürlichen Gewalt auf der Straße, auf Bahnhöfen, auf öffentlichen Plätzen, in Parkanlagen usw., und es kann wirklich jeden treffen.

Diese Täter wählen sich kurzerhand ihre Zufalls-Opfer aus. Wer also zur falschen Zeit am falschen Ort ist, kann bereits der nächste sein – was, wenn gerade Sie das sind?

Sind Sie auf solch eine Situation vorbereitet?

Reicht das wirklich, wenn man mit einer entsprechenden (antrainierten) Lautstärke: “STOPP!” ruft? Hören diese Gewalt-Täter dann wirklich auf? Lassen Sie das ausgewählte Opfer dann in Ruhe?

Ich habe meinen Trainer überredet, ein kostenloses ca einstündiges Coaching-Gespräch per Telefon für diejenigen zu geben, die sich wirklich ernsthaft auf derartige Situationen vorbereiten wollen.

Die Bedingungen zu diesem kostenlosen Coaching finden Sie auf folgender kostenlosen Info-Seite:

>>> HIER KLICKEN! <<<

Herzliche Grüße

Ihre Almut Laudien

 

Liebe Blog-Besucher,

Kinder müssen behutsam und mit mehr Erklärungen an die Thematik der Abwehr herangeführt werden. Das bedeutet: während der angestrebten Übungen muss immer wieder betont werden, wie ernst das Ganze aber auch sein kann.

Zuerst kann die Methode des Spielerischen genutzt werden, um bestimmte Übungsabläufe zu trainieren. Die Erfahrungen besagen, dass es möglich ist bereits 4 bis 6 Jährige Kinder in Abwehrtechniken zu trainieren. Ja, es ist möglich dass auch diese Kinder eine Chance gegenüber einem Erwachsenen Angreifer haben können, denn das ist eine Frage des antrainierten Mutes und des Egos. Diese Eigenschaften müssen trainiert werden – es ist nicht vergeblich, glauben Sie mir. Die Praxis hat es hier auch schon bewiesen.

Dennoch taucht bei mir die Frage auf : “Warum ist es in unserer Gesellschaft immer wieder möglich, dass Jugendlichen und Erwachsenen ihre Schutzbefohlenen missbrauchen können (Sexuell) und das über einen längeren Zeitraum ?” Ich habe immer wieder versucht mir selbst eine Antwort zu geben. Vielleicht sind wir alle etwas zu leichtgläubig und vertrauen zu schnell denjenigen, die mit zunseren Kindern zu tun haben. Wäre es nicht schon lange an der Zeit genauer hinzuschauen und nicht wegzuschauen?

Und wieder sind Betreuer unserer Kinder in den Blickwinkel der Öffentlichkeit geraten, Betreuer der Kinder in der Wuhlheide und deren Verbindung in einem Eisenbahnerclub für Modellbahnen. Hier soll es sich auch um einen längeren Zeitraum des Missbrauchs der Kinder handeln.

Wenn das stimmt – was machen wir als Eltern falsch? Unsere Kinder reden nicht darüber, obwohl sie betroffen sind. Ihnen wird gedroht, sie werden erpresst, ihnen wird sonst was an Vorteil im Club oder sonstwo versprochen – und die Kinder schweigen. Haben sie kein Vertrauen, nein, sie werden bedroht, sie werden mit Nachteilen bedroht bis hin zu Straftaten in der Familie. Diese Pädophilen Täter nutzen das ganze Spektrum der Psychologischen Beeinflussung für sich und ihren sexuellen Neigungen aus.

Wie können wir als Eltern diesen Machenschaften begegnen?

Diese Frage werde ich erst einmal im Raum stehen lassen, damit auch Sie sich einmal Gedanken darüber machen können, bevor wir darauf antworten.

Liebe Grüße

Ihre Almut Laudien nebst Trainer

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Liebe Blog-Besucher,

folgende Frage habe ich im letzten Artikel im Raum stehen gelassen:

Welche Möglichkeiten gibt es also für mich und meine Angehörigen?

Ist Ihnen schon eine Antwort darauf eingefallen? Hier meine Antwort:

Am besten ist es natürlich, ich wende mich an einen Sportclub mit Trainingsmöglichkeiten für Abwehrtechniken.

Diese Clubs sollten Ausbildungen in Judo, Karate, Taek van Dou, Ai ki Du, und andere Verteidigungs-Sportarten anbieten.

Wichtig für Sie ist jedoch, Abwehrtechniken zu trainieren, die bei eventuellen Angriffen auf Ihre Person (und auch auf andere Personen), gezielt und wirkungsvoll zur Anwendung kommen können. Diese Abwehr soll  den Angreifer für einige Zeit handlungsunfähig machen oder Ihn sogar zum Aufgeben seiner Absichten bewegen. Dieses soll nur mit den Mitteln der Abwehr und der einfachen körperlichen Gegengewalt, nicht der Körperverletzung (Krankenhausreif) oder  Vernichtung geschehen.

Abwehrtechniken, die bei Notwendigkeit  angewendet werden, stellen in gewisser Art und Weise auch ein Mittel der Psychologie dar, weil nämlich die Angriffe auf meine Person nicht zu dem gewünschten Erfolg führen. Da immer wieder Abwehrtechniken erfolgreich eingesetzt werden, ohne dass dies für den Angreifer zum Erfolg führt, kann es für diesen fustrierend werden, bis hin zur Aufgabe oder Kapitulation. Dabei spielt natürlich meine Sprache eine grosse Rolle. Zum Beispiel: “Willst du nicht langsam aufhören, du erreichst sowieso nichts?”… “Ach, du liegst du schon wieder auf der Erde!”… “Du fällst immer nur hin – warum nur?”… “Gefällt dir  das denn?”… “Hör doch einfach auf und gehe deiner Wege … oder willst du ins Krankenhaus – für längere Zeit?” – nur als eine Möglichkeit der Deeskalation aus der Praxis .

Vorraussetzung für diese geschilderte Art und Weise ist nätürlich  das Beherrschen von dementsprechenden Abwehrtechniken.

Ich muss also bereits in den Ansätzen eines Angriffs die möglichen Abwehrtechniken erkennen, die ich anwenden kann. Diese Abwehrtechniken können dann sehr wirksam angewendet werden.

Mit “wirksam anwenden” meine ich keine Streicheleinheiten, die man in solchem Fall des Angriffs auf die eigene Person verteilen muss! Hier ist dann wirklich der nötige Ernst und die Härte in die Abwehrtechniken hineinzulegen, denn sonst fühlt der Angreifer sich wirklich gestreichelt. …Oder man stellt das als eine Vorwarnung hin, die dann auch als solche genannt werden muss. Hier kann ich psychologisch auf den Angreifer einwirken und Ihm trotzdem eine Chance zur Aufgabe geben – natürlich nur wenn er freiwillig von seiner Gewaltabsicht zurücktritt. Sollte er diesen Hinweis, den ich vielleicht zweimal wiederhole, nicht verstanden haben, muss ich deutlicher werden! Das heisst, die Abwehrmassnahmen gegenüber seinen Angriffen werden härter und ich fordere trotzdem nocheinmal: “Hör auf mit deinem Vorhaben, es wird nichts, du machst es nur noch schlimmer für dich!”

Liebe Blog-Besucher,das war meine Antwort auf die oben genannte Frage.

In nächste Artikel beantworte ich folgende Frage:

Wie und ab wann können Kinder Abwehrtechniken lernen, und können Sie sich erfolgreich gegen erwachsene Peronen wehren?

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und verbleibe

mit weihnachtlichen Grüßen

Ihre Almut Laudien

 

Der exklusive Erziehungs-Ratgeber für Eltern geht an den Start:

Liebe Blog-Besucher,

ab heute können Sie meinen Online-Kurs für Eltern „Teenager out of Control“ endlich testen.

Das bedeutet, dass Sie schon HEUTE endlich Hilfe bekommen können, um Ihre Teenager endlich wieder in den Griff zu bekommen.
Genau genommen noch eine ganze Menge mehr…

Technisch gesehen ist dieser Online-Kurs eine Komplett-Lösung für alle Eltern, die gerade dabei sind, Kinder zu erziehen.

>> wenn Sie hier klicken, dann können Sie sich mein Video ansehen und bestellen!

Für welche Eltern ist Teenager out of Control besonders geeignet?

Für Eltern, die

  • schon vor Beginn der Pubertät Ihrer Kinder Angst vor dieser Zeit haben,
  • sich auf die Pubertäts-Phase ihrer Kinder vorbereiten wollen,
  • mit Erreichen der Pubertät Ihrer Kinder nicht wissen, wie sie mit dieser Situation umgehen sollen,
  • und vor allem für die Eltern, deren Kinder ihnen bereits außer Kontrolle geraten sind.

Und auch für Sie!

>> Klicken Sie hier

 

Das Problem:
Ein Teenager zu sein ist alles andere als einfach! Das wissen auch die meisten Eltern.
Doch erst wenn unsere eignen Kinder die schwierige Pubertäts-Phase erreichen, merken wir, wie schwer es erst ist, Eltern eines Teenagers zu sein.

Von jetzt auf gleich wird aus dem kleinen Engel ein großer Bengel, der nichts als Blödsinn im Kopf hat und dem es absolut nicht mehr interessiert, was wir ihm sagen.

Was ist bloß passiert?

Diese Frage stellen sich viele Eltern und manchen macht es auch etwas Angst.
Doch ich kann Sie beruhigen! Dieses Verhalten ist ganz NORMAL! Das Problem ist allerdings, dass man mit der „normalen“ Erziehung, die noch bei den „kleinen“ gewirkt hat, jetzt nicht mehr weit kommt.
Vor allem, wenn man ein arg aufmüpfiges pubertierendes Kind zu Hause hat, kann es schon mal zu einigen extremen Auseinandersetzungen kommen.

Auch ich hatte diese Probleme mit meinem pubertierenden Sohn!
Ich war wirklich kurz davor zu kapitulieren und ihn einfach nur noch machen zu lassen! Doch dann fand ich die Lösung, welche unsere ganze Familie viel harmonischer zusammenleben lässt.

  • Vielleicht stehen Sie auch kurz davor aufzugeben?
  • Vielleicht wird auch Ihnen alles zu viel?
  • Vielleicht haben auch Sie das Gefühl, dass Sie absolut machtlos sind?

Nun ja, es wäre gelogen zu sagen, dass es einfach ist einen Teenager zu erziehen!
Doch wenn man weiß wie, dann gestaltet sich das ganze um einiges einfacher.

Die Lösung dafür: Mein exklusiver Online-Kurs für Eltern „Teenager out of Control“

>> Klicken Sie hier

Das Geheimnis einer stressfreien und wirkungsvollen Erziehung!

Nachdem diese Herangehensweise so gut funktioniert hat, entwickelte ich weitere Methoden. Durch die neugewonnen Kraft, die ich nun nicht mehr in anstrengende Diskussionen mit meinem Sohn setzen musste, fühlte ich mich endlich wieder als liebende und kraftvolle Mutter, die die Zügel  nicht mehr aus der Hand geben wird.

>> Klicken Sie hier

Daher habe ich mir überlegt, einen Kurs zu erstellen!
Einen Kurs, der hilfesuchenden Eltern auch wirklich hilft!

Testen Sie diesen exklusiven Online-Kursnoch heute! Hier der Link:

>> Klicken Sie hier

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Almut Laudien

P.S.: Wenn Sie einen der wenigen Plätze haben wollen, dann entscheiden Sie sich jetzt. Die nur 200 freien Plätze sind garantiert schnell vergriffen! Also jetzt hier klicken, denn Sie haben nichts zu verlieren:

 

Klicken Sie hier

 

Hallo liebe Blog-Besucher und Mitspieler ;-)

heute habe ich ein Gewinnspiel auf meinem Blog Teenager neben der Spur gestartet. Es ist ein ganz besonderes Gewinnspiel, denn hier gibt es unter anderem eine Pimäre zu gewinnen, aber lesen Sie selbst:

ich bin schon selbst ganz aufgeregt, denn es geht heute immerhin um den Start des ersten Gewinnspieles auf diesem Blog und die Preise können sich sehen lassen!

Ich möchte nicht lange um den heißen Brei reden und verkünde auch gleich, was es zu gewinnen gibt.

Hier der Preis:

Jeder der 5 Gewinner bekommt von mir Jahreszugang zu “Teenager neben der Spur”, also eine kostenlose Mitgliedschaft zum 25-Wochen-Online-Kurs für Teenager-Eltern geschenkt. Diese 25 Wochen kosten normalerweise genau 162 Euro!

In dem Online-Kurs zeige ich Ihnen Schritt für Schritt in wöchentlichen Videokursen, wie Sie die klassischen Teenie-Jugend-Probleme Ihres Kindes (Ablösung von Elternbindung, Aufbegehren, Absondern, Schulprobleme, Sexualität, Lügen, Alkohol, Rauchen, Drogen usw.) nachhaltig und mit einfachen Mitteln in den Griff bekommen können.

Hier gibt es mehr Infos dazu: http://www.teenager-neben-der-spur.de/faq

Zusätzlich erhalten die Gewinner ein E-Book:

“Selbstverteidigung und Deeskalation für die Eigene Sicherheit”.

25 Wochen sind natürlich noch kein ganzes Jahr.

Deshalb erhalten Sie im Anschluss nach diesen 25 Wochen, als erste Mitglieder überhaupt, den noch in Arbeit befindlichen exklusiven Online-Kurs “Selbstverteidigung für die Eigene Sicherheit”, sobald dieser fertiggestellt ist, für die restlichen 27 Wochen des Jahres.

Dieser Selbstverteidigungs-Online-Kurs hat noch einmal einen Wert von mindestens 162 €

 

Sie sehen also, dass es sich hier um Preise handelt, die Sie als Eltern in der Erziehung Ihrer pubertierenden Kinder sofort unterstützt, und im 2. Teil (etwas später) zur Sicherheit Ihrer Familie beiträgt. Hier handelt es sich um einen Gewinn, der wirklich einen Nutzen mit sich bringt und nicht irgendein Billig-Geschenk für 20 Euro darstellt.

Nehmen Sie also die Chance wahr und legen Sie gleich los!

Kommen wir zu den Teilnahmebedingungen:

1. Tragen Sie sich hier in den E-Mail-Verteiler ein:

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

2. Verbreiten Sie meinen Produkttrailer, das “5-Fehler“-Video, das Video “Inhalt des Online-Kurses” oder das “FAQ“-Video mit einem netten Kommentar bei Facebook, hier die Link’s:

3. Schreiben Sie einen Kommentar unter dieser Seite!

4. Folgen Sie mir auf Twitter: https://twitter.com/TeenagerEltern

5. Posten Sie dann in Twitter genau diesen Satz: @TeenagerEltern Ich möchte unbedingt den Jahres-Zugang im Wert von 324 Euro gewinnen: http://bit.ly/nX6yqp #ElternKursGewinner

Je öfter Sie diesen Satz posten, desto höher sind die Gewinnchancen für Sie. Maximal erlaubt sind aber nur 5 Tweets! (Ich will ja kein Spammer sein :-))

Die 5 Gewinner werden am Samstag, dem 03.12.2011 per E-Mail benachrichtigt, also noch vor dem Verkaufsstart.

Viel Glück wünscht Ihnen

Ihre Almut Laudien

Liebe Blog-Besucher,

in den vorangegangenen Artikeln und in den Videos habe ich Ihnen schon einiges rund um den Online-Kurs für Eltern „Teenager out of Control“  geschrieben und gezeigt. Heute möchte ich vor allem die Frage für Sie klären:

„Ist dieser Online-Kurs auch für mich geeignet, und kann ich damit tatsächlich meinen Teenager besser in den Griff bekommen?“

JA!. Dieser exklusive und brandneue Wunderkurs hilft Ihnen in Zukunft bei der Erziehung Ihrer pubertierenden Kinder. Sie wissen ja, die Gewalt-Bereitschaft der Jugendlichen ist sehr hoch. Eltern können nur mit der richtigen Erziehungs-Methode Ihre Kinder positiv beeinflussen, damit es weniger Gewalt auf unseren Straßen gibt.

Auch bei den meisten notwendigen Schritten auf dem Weg zum harmonischen Familienleben wird „Teenager neben der Spur“ Ihnen beste Dienste erweisen, ohne Stress Ihre Teenager zu erziehen.
Und zwar mit schellen spürbaren Erfolgen!

>> Klicken Sie hier, und Sie gelangen direkt zum FAQ-Video!

Es gibt noch weitere, bisher nicht veröffentlichte Besonderheiten, denn wenn Sie glaubten, Teenager-neben-der-Spur“ ist schon ziemlich cool, dann wird Sie das folgende Video vom Stuhl hauen!

Ihre kompletten Vorteile werden detailliert beschrieben:

>> Hier klicken!

Wollen Sie meinen exklusiven Online-Kurs für Eltern testen, dann halten Sie sich am

>> Sonntag den 04.12.2011 um 10:00 Uhr << bereit!

Um jeden Kurs-Teilnehmer optimal betreuen zu können, wird die Zahl der zu vergebenden Teilnehmer-Plätze vorerst auf nur 200 Teilnehmer begrenzt.
In Anbetracht der Tatsache, dass quasi die meisten Eltern nur das Beste für Ihre Kinder tun und sie ohne Stress, durch die schwierige Zeit der Pubertät begleiten wollen, ist damit zu rechnen, dass die Plätze sehr schnell vergriffen sind!

Mein Tipp: Sichern Sie sich Sonntag den 04.12.2011 um 10:00 Uhr UMGEHEND einen der nur 200 Test-Mitgliedschaften und verwirklichen endlich Ihren größten Wunsch auf ein harmonisches Familienleben – trotz der Pubertät Ihrer Kinder, den Sie schon lange in Ihrem Kopf haben! Hören Sie auf zu reden und werden Sie zum Macher! Denn nur erreichen Sie Ihr Ziel.

Schauen Sie jetzt das Teenager-neben-der-Spur-FAQ-Video an und überzeugen sich selbst:

>> Hier klicken!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Almut Laudien

 

Liebe Blog-Besucher,

in meinem letzten Artikel habe ich Sie auf ein Video aufmerksam gemacht, in dem schwerwiegende Fehler aufgezeigt wurden, die Eltern in der Erziehung Ihrer Teenager unbedingt vermeiden sollten. Diese Fehler können auch Auslöser von Gewalt sein:

  • zwischen Jugendlichen untereinander
  • zwischen Teenagern und Eltern, aber auch
  • von den Teenager ausgehend auf andere Personen (wie schlimmstenfalls: wahllose Passanten auf Bahnhöfen, Amoklauf in Schulen, Gewalt an jüngeren Kindern …)

In meinem heutigen Artikel möchte ich Sie auf ein zweites Video aufmerksam machen, welches für alle diejenigen besonders interessant sein wird, die Eltern oder Großeltern von Teenager sind, oder solche kennen.

Falls Sie selbst keine Eltern von Teenagern sind, dann empfehlen Sie diese Videos doch einfach weiter. Mit Ihrer Empfehlung können Sie auch eine Provision von monatlichen 50% erhalten. Wie das funktioniert lesen Sie auf folgender Seite:

www.teenager-neben-der-spur.de/affiliate-info

Heute geht es um den Inhalt des Teenager-Kurses für Eltern in nur 4 Min. und 44 Sek.

ich zeige Ihnen heute, wie Sie das Zusammenleben mit Ihren pubertierenden Kindern stressfreier und angenehmer gestalten können, und das in nur 04 Min. und 44 Sek.!

zum Video Inhalt des Online-Kurses

Sehen Sie selbst:

>> und klicken Sie hier!

Ich stelle Ihnen zum ersten Mal in der Geschichte der Teenager-Erziehung  eine Methode vor, mit der wirklich ALLE Eltern in die Lage versetzt werden, in nur wenigen Wochen Ihre Teenager wieder in den Griff zu bekommen!

  • Ohne pädagogische Vorkenntnisse
  • Ohne Stress
  • Ohne sich die Nerven aufzureiben und vor allem

Superschnell!

>>Klicken Sie einfach auf diesen Link!

Die harten Fakten sind doch folgende:

Eine Vielzahl von Eltern scheitert an der Pubertät ihrer Kinder. Hey, die meisten unter Ihnen kommen NIE überhaupt in den Genuss einer harmonischen Familie in dieser Zeit und sind so verdammt gewesen, auf Ewig gar keinen oder nur sehr wenig Erfolg mit ihren Erziehungs-Methoden zu haben.

>>Klicken Sie hier!

Nicht selten zeigen die nervenaufreibenden  Erziehungs-Methoden kaum oder gar keine Wirkung bei Ihren Kindern, die sich in der Pubertät befinden.

  • Stattdessen haben Sie keinen Zugang zu Ihren Teenagern?
  • Und sie reagieren mit einer Anti-Haltung zu allem was Sie sagen?

Doch nun ist endlich Schluss damit!

In dem folgenden Video sehen Sie, wie ich mit meinem exklusiven Online-Kurs für Eltern „Teenager-neben-der-Spur“ IHR Leben stark vereinfachen und Ihr Familienleben deutlich verbessern kann.

Schon sehr bald können Sie den Stress mit Ihren Teenagern vergessen und kommen dabei noch viel schneller ans Ziel. Klicken Sie jetzt auf den folgendes Link und gelangen zum neuen Video:

>>Klicken Sie einfach auf diesen Link!

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim mit diesem Video, und vor allem ein AH-Erlebnis.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Almut Laudien

Gratis-Report
Folge mir auf:
Follow nolau_tumla on Twitter
Kategorien
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis
bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de